Sunday, March 12, 2017

Feminist Night March in Istanbul

HAYIR bedeutet "Nein"!    HAYIR means "No"!

"TURKEY : A feminist night march to mark International Women's Day in Istanbul.
#InternationalWomensDay #8martdünyakadınlargünü"
Photo by Ozan Kose @ozannkosee
via @fgeffardAFP 8 März 2017

Ich hatte es in meinem Post zu den Frauen*kampftagsdemos am 8. März in Berlin schon angesprochen, dass es spannend wird, was dieses Jahr in der Türkei passiert, wo das faschistische Regime von Präsident Erdogan alle Demonstrationen verboten hat.

Hier beeindruckende Photos vom 'Feminist Night March' in Istanbul, einer schon traditionellen feministischen Nachtdemonstration, die aller immer weiter verschärften Repression widerstehend auch in diesem Jahr stattgefunden hat. Und zwar massiv, laut und deutlich!!!
Neben dem Kampf für Gleichberechtigung nicht nur für Frauen*, sondern auch für LGBTIQ und überhaupt alle Menschen in der Türkei, stand in diesem Jahr natürlich besonders das "Nein" (türkisch: "Hayir") zu dem anstehenden Referendum im Vordergrund, mit welchem Erdogan das Land endgültig und auf ewig in eine Ein-Mann-Diktatur verwandeln möchte.

Abgesehen von dem ungeheuren (bisweilen durchaus lebensgefährlichem) Mut der Beteiligten, beeindruckt mich auch die unglaubliche Kreativität, die sich in den Aktionsformen, in Form von liebevollen Transparenten, glamourösen Schildern, bunten Ausschneide-Buchstaben, schwebenden Luftballons, lustigen Verkleidungen, lauter Straßenmusik und deutlichen (teilweise sogar elektrisch beleuchteten!) Parolen in solch einer Widerständigkeit, Vielfalt und Buntheit ausdrückte, dass wir beim Betrachten fast zu Vergessen neigen, wo wir uns befinden.

In einem Land, in dem
  • die wichtigsten Vertreter*innen der von den Menschen in der Türkei gewählten demokratischen Opposition und Hunderte gewählter Bürgermeister*innen mit Anklagen von teilweise über 100 Jahren (!!!) ins Gefängnis gesperrt sind,
  • über 150 Journalist*innen (mehr als in jedem anderen Land der Welt!) inhaftiert sind,
  • in den letzten beiden Jahren die meisten kritischen Zeitungen und Fernsehstationen geschlossen wurden und die Bürger*innen 24 Stunden am Tag mit der Propaganda regierungstreuer Staatsmedien bombardiert werden,
  • täglich weitere Erdogan-Kritiker*innen (sogar Künstler*innen, Schriftsteller*innen, Sportler*innen, TV-Moderator*innen, Sänger*innen oder Modedesigner*innen (!)) verhaftet und angeklagt werden,
  • wo Zehntausende Lehrer*innen, Akademiker*innen und Beamt*innen (sogar Polizist*innen und Soldat*innen) beleidigt und entlassen wurden,
  • das in drei Ländern vollkommen sinnlose, aber umso brutalere Angriffskriege führt
    (im Südosten der Türkei, in Nord-Syrien und dem Nord-Irak) und zwar nicht gegen die Terroristen des 'Islamischen Staates' (Daesh), sondern ausschließlich gegen Kurd*innen, Jesid*innen, Armenier*innen und andere Minderheiten
  • und in einem Land, in dem nicht nur Proteste, sondern auch Feiern von Frauen*, LGBTIQ*, Musikfans oder Künstler*innen mit brutaler Gewalt niedergeschlagen wurden und werden.

Aber trotz aller Gewalt und Repression: das brutale und arrogante Regime wackelt, davon zeugen auch Erdogan's zunehmend psychopathische Züge annehmende Hysterie und seine globale Unbeliebtheit [siehe zum Beispiel meine Posts zum globalen Widerstand gegen seine Politik, zum Scheitern seiner Außenpolitik oder die nicht enden wollenden Karikaturen der Erdogan-Karikatur, die er zum Leid 'seiner' Bürger*innen selbst ist], die die Türkei in die Isolation und die türkische Wirtschaft und den Lebensstandard der Menschen in der Türkei in den Abgrund treiben. Es ist höchste Zeit für einen neuen, gemeinsamen, friedlichen und optimistischen Anfang (die ganze Welt wartet auf eine Türkei ohne Erdogan!), denn:

Erdogan ist der Totengräber der Türkei –
hier ist die bessere Zukunft der Türkei:
Erdogan is the gravedigger of Turkey –
here is the better future of Turkey:

"A #woman dressed as a witch takes part in a march in Bakirkoy district #Istanbul #Turkey #worldwomensday #womansday"
Photo by Bulent Kilic @Kilicbil @AFPphoto
via @STPictures 8 März 2017

Jetzt alle zusammen:
Frauen* & LGBTI* verbündet auf Istanbul's İstiklâl Straße,
wo der berühmte "Gay Pride Istanbul" (Onur Yürüyüşü) 2015 brutal angegriffen und
2016 von den Behörden komplett verboten & verhindert wurde.

Now all together:
Women* & LGBTI* allied in Istanbul's İstiklâl Avenue
where the famous "Istanbul Pride" (Onur Yürüyüşü) got brutally attacked in 2015 and
comletely banned & prevented by the authorities in 2016.

Photo by Ozan Kose @ozannkosee
via @fgeffardAFP 8 März 2017

"#8Mart yurt genelinde büyük bir coşkuyla kutlanmaya devam ediyor.
Feminist Gece Yürüyüşü'nün #İstanbul ayağı İstiklal Cd.'de gerçekleşiyor."
@dokuz8haber 8 März 2017

Photo by Ozan Kose @ozannkosee
via @fgeffardAFP 8 März 2017

Feminist night march @ International Women's Day in Istanbul
Photo by Bulent Kilic @Kilicbil
via @fgeffardAFP 8 März 2017

"#İstanbul İstiklal Cd.'de gerçekleşen #8MartDünyaKadınlarGünü Feminist Gece Yürüyüşü'nden kareler #dokuz8 @nergiz93"
@dokuz8haber 8 März 2017

"#İstanbul İstiklal Cd.'de gerçekleşen #8MartDünyaKadınlarGünü Feminist Gece Yürüyüşü'nden kareler #dokuz8 @nergiz93"
@dokuz8haber 8 März 2017

Ein Block für die Rechte von Lesben, Bisexuellen & Feminist*innen
A bloc for the rights of lesbians, bisexuals & feminists
Photo by @sendika_org
via @ismail_kupeli 8 März 2017

... und alle lächeln und rufen: "HAYIR" (Nein)! ... and all smile and shout: "HAYIR" (No)!
@ Feminist night march International Women's Day in Istanbul
Photo by Bulent Kilic @Kilicbil
via @fgeffardAFP 8 März 2017

Zum Abschluss ein ferner Blick auf den 'feministischen Mitternachtsspaziergang':
Zehntausende von Frauen* marschierten durch die berühmte, geschichtsträchtige, kosmopolitische
İstiklâl Caddesi („Unabhängigkeitsstraße“) und kein Ende in Sicht...

Finally a view from far away on the Feminist Night March in Istanbul:
Tenthousands of women* marched through the famous, historically-important and cosmopolitan
İstiklâl Caddesi ("Independence Avenue") and no end in sight...

Photo by Bulent Kilic @Kilicbil
via @fgeffardAFP 8 März 2017

"#İstanbul'da #8Mart'ta gerçekleşen Feminist Gece Yürüyüşü'nde,
on binlerce kadın İstiklal Caddesi'ni baştan sona yürüdü."
@dokuz8haber 8 März 2017

"Today massive demonstration in Istanbul for women's rights #InternationalWomensDay #istanbul @IP3_Press"
@Kenzotribou 8 März 2017

Wenn das kein beeindruckendes "Hayir" (Nein) gegen die Diktatur von Erdogan ist,
weiß ich nicht, was das sein könnte!

Türkische Bürger*innen können in den nächsten Wochen weltweit wählen
(einige meiner Freund*innen können das leider nicht!).

Bitte wählt für diese mutigen Frauen*,
bitte wählt für die Menschen der Türkei,
bitte wählt für den Frieden,
bitte wählt für ein Ende der zerstörerischen Zeiten des Präsidenten Erdogan!

Lasst ihn uns bitte jetzt gemeinsam stoppen.
Es ist vorbei! Zeit für Frühling!

Alles ist in unseren Händen!

xxx
Magenta

#Hayir

If this ain't an impressive "Hayir" to Erdogan's dictatorship, I don't know what that could be!

Turkish Citizens can vote all around the world in the next weeks
(sadly, some of my friends are not allowed!).

Please vote for these courageous women*,
please vote for the people of Turkey,
please vote for peace,
please vote for the end of the destructive times of President Erdogan!

Let's stop him now.
It's over! Time for Spring!

It's all in our hands!

xxx
Magenta

#Hayir


Weitere Blog-Artikel zur #Türkei (Auswahl):
More blog articles about #Turkey (selection):
Global resistance against Turkey's state terror (März 2016)
#TurkeysWarOnKurds (Jan 2016)
K(l)eine Lehren aus Paris * No (little) lessions from Paris (Nov 2015)

Wednesday, March 8, 2017

8. März in Berlin - International Women*s Day 2017

"Unity. Protection. Power. Progress. WOMEN RISE UP! Getting ready to march with my sisters!
@womensmarch #WomensMarch"
(Katy Perry @katyperry 21 Jan 2017)

Auch dieses Jahr wird wieder weltweit am Internationalen Frauen*kampftag am 8. März demonstriert, diskutiert und gefeiert (eine ausführliche Auflistung von Demonstrationen, Veranstaltungen, Ausstellungen und Parties in Deutschland, der Schweiz und Österreich findet sich im "Mädchenmannschaft"-Blog). Ich reiche hier mal die Möglichkeiten für Berlin durch, wo ab 16.30 h alle Wege zum Oranienplatz in Kreuzberg führen, bevor es dann zu verschiedenen Parties gehen kann. Hier die drei besten Wege zum Oranienplatz:

8. März 2017 * Berlin * 8th of March 2017

16.30 h Warschauer / Revaler Straße
International Women*s Struggle Demo


16:30 Warschauer Str. / Revaler Str. (Friedrichshain) - via Skalitzerstraße -
18:00 Oranienplatz (Kreuzberg) - Kundgebung & Concert
Diese Demo ist nur für FLTI* (Frauen-Lesben-Trans*-Inter*)! Oranienplatz dann offen für alle.
This Demo is for WLTI* (Women-Lesbians-Trans*-Inter*) only! Oranienplatz open for all then.

Outtakes from the
CALL FOR THE INTERNATIONAL WOMEN*S STRUGGLE DEMO

(...) We organize against every form of oppression of the patriarchal system, that inflicts exploitation, poverty, war, flight, and violence.
We join hands in solidarity and we struggle together.

Capitalism relies on the economic dependence of women* and their unpaid, unfree and unrecognized labor. No matter how wretched work opportunities - legal or illegalized - are, women* always get the worse conditions. There is no liberation for women* in this system. White supremacy enriches itself through racism and class privilege. Our feminism is about justice on gender, race and class!

(...) Women* in war, on the run and on escape routes, are exposed to additional attacks as women*. In the camps, prisons, authorities and courts, women must cope with sexual violence from police and state powers. Rape is used as a weapon of war and as a means of torture. Women* fight everywhere, they fight in the smallest political unit of the family, they fight in the organized resistance.

We organize against sexist violence, whether it is exercised by an exploitative capitalist society or by dictatorial regimes.

A woman*’s body is abducted, enslaved, sold, exploited, and colonized. We are urgently calling for the end of femicides and hate crimes against Trans*women.

Worldwide women* resist. Our rage and our collective resistance, our dreams and our hopes strengthen our international women*'s struggle.

ORGANIZERS OF THE DEMO:
Ezidischer FrauenRat Berlin
Frauenrat Dest Dan
International Women Space Berlin
Frauen aus Rojhilat
IniRromnja
Sozialistischer Frauenbund Berlin - SKB
JXK - Studierende Frauen aus Kurdistan 
FrauenRat der PYD Berlin (Rojava-Frauen)
RomaniPhen
Mütter gegen den Krieg Berlin-Brandenburg
FrauenRat der HDK Berlin-Brandenburg
Women in Exile & Friends 
GENERATION ADEFRA : Black Women in Germany
Ni una menos Berlin
Czarny Protest
SUSI Interkulturelles Frauenzentrum
DaMigra
Lara e.V.
Bündnis gegen Rassismus
Adnb des Tbb
Stop Deportation Group Madalena-Berlin


Quote by Audre Lorde,
drawing by New York City based artist & writer Molly Crabapple from her series #writersresist
(via @mollycrabapple 15 Jan 2017)

Call for the INTERNATIONAL WOMEN*S STRUGGLE DEMO & Facebook-Event
in English, Kurmancî, Deutsch, فارسی, français, عربی, Srpskohrvratski, עברית, Español, Türkçe,
中文(简体), Русский, 한국어, Italiano, Português, Polski:
Wie immer in Solidarität, mit Spannung und Sorge geht der Blick dieses Jahr besonders in die #Türkei, wo das faschistische Regime Erdogan's alle Frauendemonstrationen am 8. März verboten hat...
Like always in solidarity, with excitement and worry, this year especially will be watched what happens in #Turkey where the fascist regime of Erdogan banned all women*s demonstrations on 8th of March...
Photo:
"Women to meet for ‘March 8 Feminist Night March’ https://gazetesujin.com/en/2017/02/women-to-meet-for-march" (via Twitter @SujinGazette 1 Febr 2017)

17.00 h Hermannplatz
Demo zum Internationalen Frauen*kampftag


17:00 Hermannplatz (Neukölln) 18:00 Demo zum Oranienplatz (Kreuzberg)

Feminismus heißt ein gutes Leben für alle!

Wir wollen eine Gesellschaft, die Vielfalt als Bereicherung empfindet und in der jede*r glücklich werden kann. Wir wollen eine gewaltfreie Gesellschaft, in der niemand erniedrigt und verachtet wird und in der jede*r Platz hat und niemand fragt, woher er*sie kommt. Das bedeutet für uns, dass wir die kapitalistischen und patriarchalen Verhältnisse radikal ändern müssen, damit wir selbstbestimmt und frei leben, lieben und arbeiten können.

Feminismus heißt gleiche Rechte für alle!

Im Kapitalismus sind Arbeit und Reichtum ungleich verteilt. Erwerbslosigkeit, Arbeitsausbeutung, Zwangsarbeit, Minilöhne und Altersarmut sind nur einige Symptome dieses Gesellschaftssystems, in dem besonders Frauen* benachteiligt sind. Sie leisten den Großteil der schlecht oder gar nicht bezahlten Erziehungs-, Pflege- und Sorgearbeit zu Hause und in der Gesellschaft.

Die strukturellen Geschlechterverhältnisse werden im Privaten, in der Arbeitswelt und der Wirtschaft sichtbar und schlagen sich im Alltag durch sexistische Machtverhältnisse und sexualisierte Gewalt nieder. (...) Menschen, die sich nicht den Kategorien Mann* und Frau* zuordnen wollen, wie Trans*- und Inter-Menschen, werden als „unnormal“ diskriminiert und gewalttätig angegriffen. Wir wehren uns gegen jede Gewalt, die insbesondere Frauen*, LGBTQI* (Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans*-, Inter- und queere Menschen) und People of Color betrifft. Wir wehren uns gegen Ausbeutung und Unterdrückung. Wir kämpfen gegen Nationalismus und rassistische Alltagspolitik, gegen alle Gesetze zur Entrechtung von Geflüchteten, gegen die Kriminalisierung des Schwangerschaftsabbruchs und gegen Gesetze, die Sexarbeiter*innen diskriminieren.

Feminismus heißt Widerstand! | Feminism means Resistance!

(...) Durch Deutschland und Europa zieht sich ein national-konservativer Backlash, wodurch es immer wieder zu Angriffen auf Frauen*rechte kommt. Das bereits Erkämpfte wird immer wieder bedroht. Antifeminismus, Kampf gegen Gleichstellung und Rassismus sind gemeinsamer Nenner der neuen und alten Rechten (...). Rassistische Alltagspolitik wie Racial Profiling geht Hand in Hand mit der Verschärfung des Asylrechts und tödlicher Grenzpolitik europäischer Regierungen. Gleichzeitig nehmen auch Angriffe der Rechtsradikalen auf Gewerkschaftsorganisationen zu.
Wir Feminist*innen treten diesem Rechtsruck in all unseren Lebensbereichen kämpferisch entgegen und solidarisieren uns mit den weltweiten Kämpfen von Frauen* für Selbstbestimmung und bessere Arbeitsbedingungen.

Gemeinsam für einen feministischen Internationalismus!

Aus dem Aufruf (leicht gekürzt), komplett hier: Facebook-Event

 
Sex Workers are an important part of the struggle as sex workers rights are women*s & human rights!
"Call-out from sex workers for the International #WomensStrike - 8 March #WhyIStrike #sexwork http://prostitutescollective.net/2017/03/02/sex-workers-join-international-womens-strike"
(via Prostitutes Collective @ProstitutesColl 2 March 2017)

Strike 4 Repeal Berlin
17.45 h Oranienplatz

Photo: The time is now. Strike 4 Repeal 💪🏼 #repealthe8th
(via Twitter @repealglobal 23 Jan 2017)

17:45 - 18:30 Oranienplatz (Kreuzberg)

Sie fangen als Letztes an, aber werden die Ersten auf dem Oranienplatz sein, um alle anderen zu empfangen: die Aktivist*innen der Kampagne Strike 4 Repeal Berlin in Solidarität mit dem Streik für reproduktive Selbstbestimmung in Irland und ähnlichen Frauen* = Menschenrechts-Kämpfen weltweit. Mit dabei: Aktivist*innen der prochoice-Kampagne Dziewuchy dziewuchom Berlin aus Polen. :-)

They start as the last ones, but will be the first to be at Oranienplatz to receive all the others: the activists of the campaign Strike 4 Repeal Berlin in solidarity with the strike for reproductive autonomy in Ireland and similar women*s = human rights struggles worldwide. They will be joined by activists of the prochoice campaign Dziewuchy dziewuchom Berlin from Poland. :-)

Let's make Strike 4 Repeal a global strike!
We will meet where all International Women*s Day Marches in Berlin end and merge, at Oranienplatz, at 5.45pm sharp!!
5.45pm: photo op (We will take a photo to send to Strike 4 Repeal Ireland), 6.00pm: speech
6.10pm hand over to Polish campaign for their programme of speeches and performances 
til c.6.45pm Wear black - bring black umbrellas if you can (cheap ones are available in all drugstores), placards and signs.

#strike4repeal #repealthe8th #notacriminal

"The Strike 4 Repeal is a direct action that will take place on the 8th March 2017 in Ireland.
Our demand is that the Irish government call a referendum to repeal the 8th Amendment by the 8th of March. If not, we will strike."

"The Eighth Amendment equates the right to life of a pregnant woman with that of an embryo or foetus.
In doing so it criminalises abortion in all cases except where to continue a pregnancy would result in death"
(Abortion Rights Campaign FB)

"When we talk of 'Repeal' we mean that this fascist amendment MUST be repealed/removed from the Irish constitution to protect the lives of pregnant people in Ireland. Legislation for abortion in the Republic of Ireland cannot occur until this happens."
(Abortion Rights Campaign Webpage)

Ebenfalls am Oranienplatz trifft ab 18 Uhr dann auch noch eine Demo der Kampagne Międzynarodowy Strajk Kobiet/International Women’s Strike-Berlin aus Polen ein.

Not enough, further a rally of the campaign Międzynarodowy Strajk Kobiet/International Women’s Strike-Berlin from Poland also arrives at Oranienplatz around 6pm.

We shouldn't forget our sisters* in the USA of course who are so active in the last times... ♥
Photo via @lesbiansjpg 22 Jan 2017

Das klingt nach einer Menge Chaos – ich liebe das!
This sounds like a lot of chaos – I love that!
(^.^)
xxx
Magenta

Parties in Xberg

"If I can't dance, then it's not my revolution!"
(Emma Goldman)

Photo: "#OTD, 1977, #Blondie live at @TheWhiskyAGoGo in Los Angeles."
(via Sheena is a Punk Rocker @77MASH 16 Febr 2017)

Nach der gemeinsamen Abschlusskundgebung am Oranienplatz kann auf mindestens zwei Parties in der Nähe Feminismus gefeiert werden:

After the joint rally at Oranienplatz we can celebrate feminism on at least two parties nearby:

"Make Feminism A Party Again!" in der Möbel Olfe &
"Jeder Tag ist Frauen*tag" FLTI*-Party im Südblock.


PS:
Am 8. März startet auch die Berlin Feminist Film Week
(bis 15. März 2017).


Photo via/by @_realisto / unknown.


Related blog articles:

Girls Loving Girls (2015, #III)
Red My Lips (Sexual Assault Awareness Month) (2015, #II)
Style! It! Takes! Manifesto (2013)

Thursday, January 12, 2017

The Golden Years of Gracie Gold {2014-2017}

Gracie Gold competes in the Winter Olympics team figure skating competition (free program women)
at Iceberg Skating Palace in Sochi, Russia, on 9 February 2014.
Photo by Matthew Stockman

Gracie Gold at the 2014 Winter Olympics in Sochi, Russia 9 February 2014
Photographer unsure (I guess, Matthew Stockman, too), via parade.com

A Dream in Blue

[English translation following the paragraphs in German]

Für all die, die zufällig hier gelandet sind ♥: dies ist der zweite Teil meines Artikels über die US-amerikanische Eiskunstläuferin Gracie Gold. Da dies kein Yuri-Manga ist, den mensch rückwärts liest, macht es viel Sinn, mit dem ersten Teil anzufangen... (^.^) Für alle anderen mache ich einfach dort weiter, wo wir das letzte Mal aufgehört haben:

Gracie Gold begann das Jahr 2014 mit einem Paukenschlag: nur etwa drei Monate nach ihrem Trainerwechsel erschien sie für die zweite Hälfte der Saison komplett 'umgestylt' in einem ihrer – wie ich finde – schönsten Outfits ever (siehe Photos oben und unten) Anfang Januar 2014 zu den US-Meisterschaften und bald darauf zu den Olympischen Winterspielen in Russland:
ganz in Blau für die Kür sowie in Rot für das Kurzprogramm (Photos davon weiter unten). ♥

For all those who landed here randomly ♥: this is the second part of my article about U.S. figure skater Gracie Gold. As this isn't a Yuri manga to read backwards, it makes much sense to start with the first part... (^.^) For all the others, I just continue where we stopped the last time:

Gracie Gold started the year 2014 with a 'drum beat': only about three months after her change of coach she appeared in a complete 'makeover' for the second half of the season in one of her – in my eyes – most beautiful outfits ever (see photos above and below) in early January 2014 to the U.S. Championships and soon after to the Olympic Winter Games in Russia:
all in blue for the free skate plus in red for the short program (photos of that further below). ♥


2014 U.S. Figure Skating Championships
Boston, Massachusetts (USA)

Die US-Meisterschaften fanden gleich in der zweiten Januar-Woche 2014 statt und feierten ihr 100. Jubiläum. Und ausgerechnet bei diesem großen Ereignis war es endlich so weit... nach Gold bei den Juniorinnen-Meisterschaften 2012 und Silber bei den Erwachsenen 2013 gewann Gracie Gold 2014 endlich das heiß ersehnte... aber seht selbst, es ist einfach wunderschön (so schön, dass ich immer weinen muss, wenn ich es anschaue! ^.^):

The U.S. Championships happened already in the second week of January 2014 and celebrated their 100th anniversary. And of all things at this major event it was her time at last... after gold at the Junior Championships 2012 and silver at the Seniors' 2013, in 2014 Gracie Gold finally won the eagerly anticipated... but see for yourselves, it's simply wonderful (so beautiful that I always have to cry when I watch it! ^.^):

Gracie Gold, free skating @ 2014 U.S. Figure Skating Championships
Music: The Sleeping Beauty by Pyotr Ilyich Tchaikovsky
You can watch in full screen right from this blog
(just click on the [ ] symbol in the vid).
If that doesn't work for you (?): YouTube-Link (opens in new tab)

Für diese gleichermaßen zauberhafte wie kämpferische Performance gab es – nach einem ersten Platz mit Allzeit-Rekordpunktzahl für ihr ähnlich bombastisches Kurzprogramm – nicht nur Gold, sondern mit 211.69 Punkten in der Gesamtwertung auch die höchste Punktzahl, die in den ersten 100 Jahren der US-Meisterschaften jemals bei den Frauen vergeben wurde! Es ist auch bis heute Gracie Golds persönlicher Rekord in der Gesamtwertung. In Höchstform ging es also nach Russland, wo sie nicht nur in den beiden Kategorien der Einzelwettbewerbe startete, sondern zusätzlich auch als Teil des US-Teams, eingesetzt für den Bereich der Kür.

For this equally enchanting as determined performance she did not only get – after a first place with all-time record score for her similar bombastic short program – gold, but with a total score of 211.69 also the highest ladies' score ever awarded in the first 100 years of the U.S. Championships! It is also Gracie Gold's personal record of a total score up to today. So she went to Russia in top form, where she started not only in both categories of the individual (single) competitions, but additionally also as part of the U.S. team, appointed for the section of free skating.


XXII Olympic Winter Games 2014

Blue, Silver & Bronze
Team competition – Free program Women
9 February 2014
Sochi, Russia


Gracie Gold from the United States launches a jump during her free program at the
team figure skating competition on 9 February 2014 at the Winter Olympics in Sochi, Russia.
Photo via olympicgirls.net (photographer unknown)

Movements of an Axel jump
(in the photo above, Gracie is short before the middle)

Image made by Helena Grigar, modification by Nordelch

Da wir diese Performance gerade schon im Video der US-Meisterschaft und oben auch schon zwei wunderschöne Photos aus Sochi gesehen haben, hier nur noch zwei weitere Bilder davon.
Auf dem Photo oben können wir gut die Bewegung während eines 'Axel'-Sprungs (einer von sechs (Rotations-) Sprungformen) sehen: ein Fuß ist schon in der Luft, die Arme überkreuzt, im nächsten Moment (Absprung) wird der freie Fuß weiter in die Drehrichtung 'geworfen' (die Beine sind in der Luft überkreuzt)... [weitere mögliche Bewegungsabläufe eines solchen Sprungs – es gibt viele Varianten – im nächsten Abschnitt].
Nebenbei bemerkt: ist Euch das Loch in Gracies hautfarbener Strumpfhose aufgefallen?
Ich mag das, ich hab' die gleiche Angewohnheit (den Zwickel zu entfernen)! (^.^) 😹

As we've just seen this performance already in the video of the U.S. Championship, and above also two beautiful photos from Sochi, just two more pictures of it here. In the photo above we can realize the movement during an 'axel' jump (one of six types of (rotation) jumps): one foot is already in the air, the arms are crossed, in the next moment (jump), the free foot will be 'thrown' further into the direction of rotation (the legs are crossed in the air)... [further possible motion sequences of such a jump – there are many variants – in the next paragraph].
By the way, did you recognize the hole in Gracie's skin-colored tights?
I like that, I have the same habit (to remove the crotch)! (^.^) 😹

US-American Gracie Gold ends her free program at the team figure skating competition on 9 February 2014 at the 2014 Winter Olympics in Sochi, Russia.
Photo via olympicgirls.net (photographer unknown)

Voilà!

Bei ihrem Olympia-Debüt konnte Gracie Gold mit ihrer 'blauen' Kür im Teamwettbewerb persönlich den zweiten Platz (!) (Bereich: Kür / Frauen) für ihr Team USA erreichen; im Einzelwettbewerb schaffte sie mit dieser Performance dann später 'nur' noch den fünften Platz – sie hat also definitiv alles für ihr Team gegeben! Das Team USA errang dann zusammen in der Gesamtwertung die Bronzemedaille (hinter Russland mit Gold und Kanada mit Silber). Wow!

At her Olympia debut, in the team competition Gracie Gold individually reached with her 'blue' free skate the second place (!) (section: free program women) for her Team USA; then later in the single competition she 'just' reached the fifth place with this performance – so she definitely gave everything for her team! In the total score, the Team USA together won the bronze medal then (after Russia with gold and Canada with silver). Wow!

Gracie Gold

3rd, bronze medalist(s)
Team USA

... sowie – nicht zu vergessen! –
... plus – not to forget! –

Gold medal – first place
STYLE! IT! TAKES! Ice Beauty & Fashion Awards
for
best look, costume, jewellery, hair, make-up & style


Up in the Red Air
Ladies' singles short program
19 February 2014
Sochi, Russia

Beim Eiskunstlauf geht es nicht nur um die Beine,
sondern wie beim Ballett – auch um Haltung, Arme, Hände, Finger und Ausdruck...
Hier sehen wir auch endlich das andere wunderschöne Kostüm der Saison.
Sie gehören ja eigentlich zusammen und sind eine bezaubernde Kombination.
Figure skating is not only about the legs,
but also – similar to ballet – about the posture/attitude, arms, hands, fingers and expression...
Here we also finally see the other beautiful costume of that season.
Actually they belong together and are an enchanting combination.

 
Ein Sprung in Bewegung:
Die Eiskunstläuferin springt dabei in die Luft und dreht sich ein- bis mehrfach um die eigene Körperachse (ähnlich wie bei einer Pirouette im Ballett), um anschließend wieder auf einem Bein zu landen.
Auf diese Art sehen wir hier auch mal alle Seiten des Kostüms
(wie im Video oben zu sehen war, ist auch das Blaue von hinten wunderschön). :-)

A jump in motion:
The figure skater jumps into the air and spins one or more times around the own body axis
(similar to a pirouette in ballet) to subsequently land on one foot again.
That way, once in a while we can see here all sides of the costume
(as was to be seen in the video above, the blue one is also very beautiful from behind). :-)

Eine meiner Lieblingsfiguren: * One of my favorite figures:
Gracie Gold performing a catch-foot layback spin
(weitere Informationen zu dieser Figur in Teil 1 dieses Artikels)
(further informations about this figure in part 1 of this article)

Alle vier 'roten Photos' / all four 'red photos' by Matthew Stockman
Gracie Gold competes in the Figure Skating Ladies' Short Program on day 12 of the
Sochi 2014 Winter Olympics at Iceberg Skating Palace Febr. 19, 2014


Mit dem 'roten' Kurzprogramm kam Gracie Gold beim Einzelwettbewerb auf Platz 4, zusammen mit ihrer 'blauen' Kür (Platz 5) konnte sie dort in der Gesamtwertung mit hervorragenden 205,53 Punkten den 4. Platz erreichen und verpasste somit nur äußerst knapp die Medaillenränge (in den USA gibt es in nationalen und regionalen Wettbewerben für den 4. Platz eine Zinnmedaille, eine nette Idee, finde ich!). So oder so: Was für ein Einzug in die Olympische Welt!

Nach diesem ganzen Wahnsinn der Saison 2013/14 lasse ich hier die Weltmeisterschaften 2014, die im März folgten, aus (Gracie steigerte sich mit ihrem bis dato besten Ergebnis dort von einem 6. Platz 2013 auf einen 5. Platz 2014), da wir nun mit nur drei Photos rasant auf das Jahr 2016 zusausen.

With the 'red' short program, Gracie Gold placed fourth at the single competition, along with her 'blue' free program (place 5) she could reach the 4th place there in the total score with outstanding 205,53 points and so just missed a medal position extreme closely (in the USA, in national and regional contests you get a pewter medal for the 4th place, which is a nice idea I think!). Either way: What an entrance into the Olympic world!

After all this madness of the season 2013/14, I leave out here the 2014 World Championships which followed in March (Gracie stepped up there with her so far best result from a 6th place in 2013 to a fifth in 2014), as we now breeze with only three photos towards the year 2016.


Flying High
Schaulaufen & Wettbewerbe
Exhibitions & Competitions
2014 / 2015

2014 NHK Trophy Japan
Osaka, Japan

Gracie Gold doing a split jump in the air at the exhibition ending at NHK Japan 30 Nov 2014
Unknown photographer / Just Jared via peaceandjustice.freeforums.net

Hier sehen wir Gracie Gold mal von einer neuen und anderen Seite, mit Pferdeschwanz statt mit Ballerina-Dutt und in einem freizügigeren 'Disco'-Outfit, denn dieses Bild ist vom so genannten Schaulaufen am Ende der NHK Trophy 2014 in Japan. Das Schaulaufen ist weniger reglementiert als die Wettbewerbe (sowohl läuferisch als auch in punkto Kleidungsvorschriften) und kehrt eher die enge und schöne Verbindung des Eiskunstlaufens zum Showbusiness hervor (passend dazu kam die Musik für ihre Kür in dieser Saison aus dem Musical The Phantom of the Opera von Andrew Lloyd Webber). Für ihren beherzten Sprung und Luftspagat hatte Gracie allerdings allen Grund, denn wie schon im ersten Teil dieses Artikels erwähnt, machte sie in diesem Jahr das Rennen bei diesem wichtigen Grand Prix - Wettbewerb, mit einem ersten Platz sowohl für ihr Kurzprogramm als auch für ihre Kür und entsprechend in der Gesamtwertung.

Here once we see Gracie Gold from a new and other side, with ponytail instead of a ballerina bun and in a more revealing 'disco' outfit, as this picture is from the so-called exhibition at the end of the NHK Trophy 2014 in Japan. The exhibitions are less regulated than the competitions (both regarding skating as well as with regard to dress regulations) and emphasize more the close and beautiful ties of figure skating to the show business (fitting that, in this season the music for her free skate was from the musical The Phantom of the Opera by Andrew Lloyd Webber). Gracie however had every reason for her feisty jump and air split, since, as already mentioned in the first part of this article, in this year she won the race at this important Grand Prix competition, with a first place both for her short programm, her free skating and consequentially in total.


2015 U.S. Figure Skating Championships
Greensboro, North Carolina (USA)


Gracie Gold doing an amazing death drop jump during her free skate at the
2015 U.S. Figure Skating Championships in Greensboro, North Carolina (USA) 24 Jan 2015
Unknown photographer / Just Jared via peaceandjustice.freeforums.net

Ihr mögt mich auslachen (ist mir egal!), aber etwas, was ich bei diesen Eiskunstlaufwettbewerben (wie auch bei der Rhythmischen Sportgymnastik) total liebe ist, dass die (mehrheitlich weiblichen) Fans bunte Blumen, rote Rosen und rosa Plüschtiere werfen statt sich anzuschreien, Flaschen zu werfen oder gar zusammenzuschlagen. I ♥ Girlie Sports – und wie es aussieht, Gracie auch! :-) Leider schien der süße rosa Teddybär unten nicht groß genug gewesen zu sein, denn in jenem Jahr gewann Gracie 'nur' Silber bei den US-Meisterschaften und konnte ihr Ergebnis von 2014 nicht verteidigen.

You might laugh about me (I don't care!), but one thing I totally love in these figure skating competitions (as well as in rhythmic gymnastics) is that the (mostly female) fans throw colorful flowers, red roses and pink plush toys instead of shouting at each other, throwing bottles or even beating each other up. I ♥ Girlie Sports – and it seems, Gracie, too! :-) Unfortunately, the sweet pink teddy below seemed not to be big enough, as that year Gracie 'only' won silver in the U.S. Championships and couldn't defend her result from 2014.

Gracie Gold after her free skate during the Ladies' competition at the 2015 Prudential U.S. Figure Skating Championships held at Greensboro Coliseum in Greensboro, North Carolina (N.C / USA) 24 Jan 2015
Unknown photographer / Just Jared via peaceandjustice.freeforums.net


2015 World Figure Skating Championships ... and ahead!

Auch wenn Gracie bei der Weltmeisterschaft 2015 einen großartigen vierten Platz erreichte (nachdem sie 2014 Fünfte und 2013 Sechste geworden war) und dort für ihre Kür ihre erste WM-Medaille bei den Erwachsenen in Silber gewann, halte ich diese Saison ein bißchen kurz, da wir jetzt schon zur nächsten Saison springen, die ihre bisher erfolgreichste war.

Even though Gracie reached a splendid fourth place (after being fifth 2014 and sixth 2013) at the 2015 World Championships and won for her free skating her first World's medal as a senior in silver there, I cut this season a bit short, as we jump already to the next season now, which has been her most successful so far.


2015 / 2016

Als Einleitung hinterlasse ich ein schönes Photo von ihrem Schaulaufen beim Gala-Abschluss der Weltmeisterschaften 2016 in Boston nach den Wettbewerben.

As introduction I leave a beautiful photo of her exhibition gala ending the World Championships 2016 in Boston after the competitions.

Gracie Gold performs during the Exhibition of Champions on Day 7 of the ISU World Figure Skating Championships 2016 at TD Garden on April 3, 2016 in Boston, Massachusetts (USA).
Photo by Maddie Meyer


Girl Power

Da die Programme für die US-Meisterschaften 2016 und die Weltmeisterschaften 2016 
– wie üblich – identisch waren, habe ich die Photos davon in diesem und dem nächsten Kapitel ("Back In Black") getrennt nach den Programmen, nicht den Wettbewerben, zusammengestellt. Allein aus ästhetischen und inhaltlichen Gründen habe ich dabei die 'natürliche' Reihenfolge vertauscht. Dies sind also Bilder von den Kürläufen, die in den Wettbewerben selbst dem Kurzprogramm folgen (die Ergebnisse kommentiere ich dann im nächsten Kapitel).
Hier und jetzt will ich Euch nur die pure Girlpower der Gracie Gold zeigen. :-)

As the programs for the 2016 U.S. Championships and the 2016 World Championships
– as usual – were identical, I decided to put photos of them in this and the next chapter
("Back In Black") together, separated along the programs, not the competitions.
For mere aesthetical and content-related reasons I switched the 'natural' order at it,
so these are pics from the free skates which follow the short program in the competitions itself
(I comment on the results in the next chapter then).
Here and now I just wanna show you the pure girl power of Gracie Gold. :-)

2016 U.S. Figure Skating Championships
Ladies' Free Skate
St. Paul, Minnesota 23 Jan 2016

Gracie Gold finishes her routine as she competes in the Ladies' Free Skate at the 2016 Prudential U.S. Figure Skating Championship on January 23, 2016 at Xcel Energy Center in St. Paul, Minnesota (USA).
Photo by Hannah Foslien

2016 World Figure Skating Championships
Free Skating
Boston 2 April 2016

Gracie Gold talks with her coach Frank Carroll before competing in the Ladies Free Skate program on Day 6 of the ISU World Figure Skating Championships 2016 on April 2, 2016 in Boston, Massachusetts (USA).
Photo by Maddie Meyer

[PS für die, die niemals warten können:
In den USA bekam sie für diese Kür den 1. Platz,
bei den Weltmeisterschaften den 6. Platz.]

[P.S. for those who never can wait:
In the U.S. she received the 1st place for this free skate,
in the World Championships the 6th place.]

Neben verschiedenen (Brust-)Krebshilfeorganisationen oder Tierrechten (ASPCA, American Society for the Prevention of Cruelty to Animals) unterstützt Gracie Gold auch Kampagnen wie "Eiskunstlaufen in Harlem" (die freien Eislaufunterricht und schulische Nachhilfestunden für Mädchen in Harlem / New York City anbieten) und – wie auch recht 'offiziell' angegeben wird –
"Girl Power". Aber genau genommen ist es das, was ich in allen dieser Photos und Handlungen von ihr erkenne. :-)

Wusstet Ihr eigentlich, dass Eiskunstläufer*innen (nicht nur im Vergleich zu anderen Sportler*innen und selbst bei Spitzenwettbewerben) extrem wenig verdienen, es aber – weniger wegen der vergleichsweise bezahlbaren Ausrüstung als vielmehr wegen der teuren Trainingsstunden – gleichzeitig ein kostspieliger Sport ist?
Das passt, denn alles, was ich mag, wirft kein Geld ab, bekommt keine Anerkennung und ist tendenziell 'weiblich-konnotiert'. Ich finde das mittlerweile sehr sympathisch! (^.^) 🙋

Auch Gracie’s flammendes Feder-Kostüm war wie immer gut gewählt, denn die Musik für ihre Kür kam in dieser Saison aus Igor Strawinskys Ballett „Der Feuervogel“!
[im ersten Teil dieses Artikels sind zwei weitere Photos in diesem Kostüm, die Gracie bei einer Arabeske (Team Challenge Cup, April 2016) und bei einem ‘Donut Spin’ (Japan Open, Okt. 2015) zeigen. In Japan trug sie ähnlich gestylte, aber kurze Handschuhe dazu.]

Beside supporting various (breast) cancer aid organizations or animal rights (ASPCA, American Society for the Prevention of Cruelty to Animals), Gracie Gold also supports campaigns like "Figure Skating in Harlem" (which provides free ice skating lessons and academic tutoring for girls in the Harlem community in New York City) and – as is also stated quite 'officially'
"Girl Power". But, actually, that's what I see in all of these photos and actions of her. :-)

By the way, did you know that figure skaters (not only in comparison with other sporters and even at top competitions & events) earn extremely sparse, while at the same time it is – less because of the comparatively affordable equipment as much more because of the expensive training sessions – an expensive sport?
That suits, as everything I like doesn't yield money, doesn't receive credit and tends to be 'female connoted'. Meanwhile, I find that very likeable! (^.^) 🙋

Gracie’s flaming feather costume like always was well selected, too, as in this season the music for her free skate was from Igor Stravinsky’s ballet „The Firebird“!
[In the first part of this article there are two more photos in this costume, showing Gracie performing an arabesque (Team Challenge Cup, April 2016) and a ‘donut spin’ (Japan Open,
Oct. 2015). In Japan she wore similar styled, but short gloves to it.]


Back In Black

2016 U.S. Figure Skating Championships
Short Program
St. Paul, Minnesota 21 Jan 2016


  
Gracie Gold competes in the Ladies' Short Program at the 2016 Prudential U.S. Figure Skating Championship on January 21, 2016 at Xcel Energy Center in St. Paul, Minnesota.
all three photos by Hannah Foslien

Nachdem sie mit ihrem Kurzprogramm (hier in schwarz) als Zweite platziert wurde, war es diesmal ihre großartige Kür (das erste Photo in dem orangen Outfit im Kapitel "Girl Power" oben), mit der sie mit einer außerordentlichen Punktzahl (147.96, ihr neuer US-Rekord!) den ersten Platz erreichte und in der Gesamtwertung den US-Cup 2016 zurückholte. Es war ihr drittes Gold nach 2012 (Juniorinnen) und 2014 als US-Meisterin der Einzel-Eiskunstläufer*innen (Frauen)! Ihre Schwester Carly Gold nahm übrigens ebenfalls an dem Wettbewerb teil und feierte ihren bislang größten Erfolg mit dem 19. Platz. :-)

After being placed second with her short program (here in black), it had been her fabulous free skating this time (the first photo in the orange outfit in the chapter "Girl Power" above) with which she reached the first place with an extraordinary score (147.96, her new U.S. record!) and in total took the U.S. cup back in 2016. It was her third gold after 2012 (Juniors) and 2014 as U.S. champion of ladies' single figure skaters! Apropos, her sister Carly Gold also took part in the competition and celebrated her biggest success so far with the 19th place. :-)

2016 World Figure Skating Championships
Short Program
Boston 31 March 2016

Gracie Gold skates in the Ladies Short Program during Day 4 of the ISU World Figure Skating Championships 2016 at TD Garden on March 31, 2016 in Boston, Massachusetts (USA).
Photo by Maddie Meyer

Bei der WM 2016 war es quasi umgekehrt: sie belegte mit ihrem 'schwarzen' Kurzprogramm den 1. Platz (!) und gewann damit ihre erste WM-Goldmedaille, nachdem sie bei den Juniorinnen-Weltmeisterschaften 2012 drei Mal Silber (Kurzprogramm, Kür & Gesamtwertung) und bei der WM 2015 Silber für ihre Kür bekommen hatte. Damit ist sie erstmals amtierende Weltmeisterin im Kurzprogramm. :-) Mit der 'orangenen' Kür hingegen erreichte sie hier 'nur' den 6. Platz, in der Gesamtwertung (wie im Vorjahr, aber entschieden deutlicher und ähnlich knapp wie bei den Olympischen Spielen 2014) den 4. Platz.

Mit ihren 76.43 Punkten im Kurzprogramm und den 211.29 in der Gesamtwertung erzielte sie zudem zwei persönliche Allzeit-Rekorde (ihren Rekord in der Kür hatte sie bei ihrem Auftritt auch nur recht knapp verfehlt, der liegt mit 137.41 bei der Skate America 2015).

At the World’s 2016 it quasi was vice versa: with her 'black' short program she came the 1st place (!) and therewith won her first World Championships gold medal, after she had got three times silver (short program, free skate & total score) at the Junior World Championships 2012 and silver for her free skating at the World’s 2015. With that, for the first time she is reigning World Champion in the short program. :-) With the 'orange' free skate however she 'only' reached the 6th place here, and in the total score the 4th place (as in the previous year, though decisively clearer and similar close as at the Olympic Games 2014).

With her 76.43 points in the short program and the 211.29 in the total score she further reached two personal all-time records (also she had missed her record in the free skate only quite close with her performance, it is 137.41 at the Skate America 2015).


Gracie Gold @ Stars On Ice at Xcel Energy Center in St. Paul, Minnesota (05.10.2016)
Celebrating its 30th anniversary, the American Stars on Ice tour stopped at six venues across the USA during the off-season (dt. Saisonpause), including U.S. Nationals 2016 venue, St. Paul, with medallists Gracie Gold, Polina Edmunds, Ashley Wagner, and Adam Rippon. Gracie Gold was beautiful skating to “Maybe This Time” by Kristin Chenoweth and impressed the crowds with her skate to “I Was Here” by Beyoncé.
Photo by Kelly Canaan, via johnwilsonskates.com (incl. event infos)


The Golden Swan

"post worlds summer depression"
(Gracie Gold about her current 'crisis')

Auch wenn die aktuelle Saison 2016/2017 mit Ergebnissen zwischen dem 3. und 8. Platz bei Wettbewerben in Japan (Japan Open), den USA (Skate America), Frankreich (Trophée de France) & Kroatien (Golden Spin of Zagreb) für Gracie Gold alles andere als perfekt angefangen hat, kommen die wichtigsten Events erst noch (ich hoffe, ich kann das alles irgendwo live im Netz anschauen!):

Though the current Season 2016/2017 started everything else but perfect for Gracie Gold, being placed between 3rd and 8th at competitions in Japan (Japan Open), USA (Skate America), France (Trophée de France) & Croatia (Golden Spin of Zagreb), the main events are yet to come (I hope I can watch all this somewhere in the web in realtime!):

~~~
The 2017 Prudential U.S. Figure Skating Championships will be held from January 14–22 in Kansas City, Missouri and in Independence, Missouri.

The 2017 Four Continents Figure Skating Championships (the event's name refers to the Americas, Asia, Africa, and Oceania, four of the continents represented in the Olympic rings, omitting Europe) will be held from 14 - 17 February 2017 in Gangneung, South Korea.
This event serves as the Olympic test event for the 2018 Winter Olympics in Pyeongchang.

The 2017 World Figure Skating Championships will be held from 29 March – 2 April 2017 in Helsinki, Finland.
~~~

In ihrem Heimatland könnte Champion Gracie Gold in einigen Tagen ihr Gold bei den U.S. Championships zum ersten Mal in Folge verteidigen. ♥ Bei den Four Continents Championships könnte sie ihren Weg an die Spitze fortsetzen (2013 wurde sie 6., 2015 4. und 2016 5., da gibt es also noch was zu knacken!). ♥ Vielleicht am Wichtigsten wird aber die Frage, ob sie es in Helsinki schaffen wird, weiter zur Spitze der Eiskunstlaufwelt aufzusteigen und bei den World Figure Skating Championships zum ersten Mal die Siegertreppe zu erreichen und ihre Steigerungen der letzten Jahre zu krönen (2013 6., 2014 5., 2015 4., 2016 4.). ♥
Ich drücke ihr die Daumen und wünsche meiner wundervollen Eislaufheldin das Beste für alles!!!

In her home country, in some days champion Gracie Gold could defend her gold at the U.S. Championships for the first time in a row. ♥ At the Four Continents Championships she could continue her way to the top (2013 she became 6th, 2015 4th and 2016 5th, so there still is something to crack!). ♥ But maybe most important will be the question, if she will make it to further rise to the top of the figure skating world in Helsinki, reaching the winner's podium at World Figure Skating Championships for the first time and crowning her rise of the past years (2013 6., 2014 5., 2015 4., 2016 4.). ♥
I'll keep my fingers crossed for her & wish my wonderful skating hero all the best for all of this!!!

Gracie, go for Gold!!!
💓
xxx
Magenta

Gracie Gold of Team North America performs during an exhibition on day 3 of the
2016 KOSÉ Team Challenge Cup at Spokane Arena on April 24, 2016 in Spokane, Washington (USA).
Photo by Jamie Squire

GRACIE GOLD
Twitter.com: @GraceEGold
Instagram:
graciegold95
Official Site

Other links:

Best overview of results & competitions:

For the music & costumes of Gracie Gold's performances (and other informations):

Gracie's skates & more:
www.johnwilsonskates.com (producer of skates, contains news, photos & videos about Gracie Gold & Co.)


PS:
Sadly, 2017 U.S. Figure Skating Championships ended in a tragic 6th place for Gracie Gold only, so her season's crisis seems not to be over yet. After the event, coach Frank Carroll & Gracie Gold ended their cooperation, so it will be time for change and something new. 💞
It's wonderful to see that all fans stick to her in these rough days, and of course, I am too!
We love you, Gracie, and we all are looking forward into the next season!

The 'Golden Firebird' will rise again!!!
Hugs, Love & Kisses
XXX
💓

PPS:
And of course, congratulations to Karen Chen (the first U.S. ladies champion other than Ashley Wagner or Gracie Gold since 2011!) for her fantastic performances sensationally winning this year's U.S. championship!!! ♥


Part 1 of this article:


Related in this blog:
Schnee. Endlich. (Jan 2016) [Snow pics]
Girls & Horses (Dec 2015)
Eislaufen in Wedding (Febr 2013) [Skating in Berlin-Wedding]